21.03.2011

Meerseifen und erhebende Städte


 Mein DIVIDOR-mein Schatz! Ich will ihn nicht mehr missen!!!!! Und seht meine Meerjungfrauen ..... beduftet mit Meeresbriese. Zuerst meinte ich arg Klostein zu riechen, aber mittlerweile ist es ein herrlicher Duft, den ich liebe!
Und am Samstag ging es nach Staufen im Breisgau. Total nettes Städtchen, aber......die Menschen mal wieder....:

Erdhebung nach Erdwärmesondierung

Es sollten Bohrungen zur Erkundung nach Erdwärmegewinnung erfolgen. Bis zu einer Tiefe von 140m wurde gebohrt. Es wurde eine Gipskeuperschicht und eine unter hohem Druck stehende Grundwasserschicht durch die Bohrung zusammengebracht. Es entstand Gips, der aufquillt. Somit hebt sich die Erde und es entstehen Risse . Seht selbst....:



 Und dieser Eingang zu einem Fachwerkhaus fiel mir auf. Wäre das meins, dann würde ich im unteren Bereich mit diesem Eingang ein kleines Seifenlädchen eröffnen. Das wäre ein Traum  (trotz quillender Erde)!
Das ist Burg Staufen, inmitten von Weinbergen und herrlichem Sonnenschein. Und links dahinter sah man in den Bergen schneebedeckte Gipfel. Herrlich!!!!!

Kommentare:

  1. jaaa, der Divi, unser Schatz! Hast Du den von Salina? Ich werd mir wohl noch den kleinen für Gästeseifen leisten, davon träumt Frau.
    Die Seife ist natürlich darin ganz bezaubernd geworden!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. So ein Dividor ist schon ein tolles Teil. Macht die Seiferei ja auch einfacher.
    Die Seife sieht auch gut aus.
    Seifenlädchen - auch ein Traum, den ich öfters träume.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen